clever-wohnen *

OÖ. HEIMBAUVEREIN

Ziegeleistraße 78A
A 4020 Linz

ZVR 407585112
Telefon +43 (0)732 657343
FAX +43 (0)732 65734343
verwaltung@ooe-heimbauverein.at

Hans Wallisch Haus - Internat Osternberg - Der erste Schritt der Generalsanierung

04.03.2016 16:46

Die große Stunde, offizieller „Abbruchbeginn“, der erste Schritt der Generalsanierung ist erfolgreich über die "Bühne" gegangen.
Den OÖ. HEIMBAUVEREIN unterstützt bei diesem Großprojekt sowohl das BMBF, das Land OÖ und nicht zuletzt die Stadtgemeinde Braunau am Inn.

OÖ HEIMBAUVEREIN, Hans Wallisch Haus - Internat Osternberg, Beginn der Abbrucharbeiten am 04. März 2016

v.l.n.r.: Rechnungsdirektor (Braunau am Inn) RR Karl Probst, MPA, HR Mag. Hans Blocher, Direktor der HTBLA Braunau am Inn, Heinrich Wagner, Geschäftsführer des OÖ HEIMBAUVEREIN, Kons. Mag. Franz Röhrenbacher, Vorstandsvorsitzender des OÖ. HEIMBAUVEREIN, Georg Oberhaidinger, NR.a.D., Ehrenvorsitzender des OÖ. HEIMBAUVEREIN, LAbg. Gisela Peutlberger-Naderer, stv. Vorstandsvorsitzende des OÖ. HEIMBAUVEREIN, Mag. Johannes Waidbacher, Bürgermeister Braunau am Inn, Ing. Günter Weibold, StR. a.D., Ing. Bm. Peter Haas, Prokurist HABAU GmbH, DI Werner Grafinger, Prokurist Jastrinsky Baumanagement plus.

Mit den Arbeiten der Innen- und Dachsanierung, der technischen Einrichtungen und der Erweiterung des Internates Osternberg in Braunau hat der OÖ. HEIMBAUVEREIN die Firma HABAU - Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H. aus Perg OÖ[1] beauftragt.

Beschreibung der auszuführenden Arbeiten:
Ab März 2016 werden die bestehenden Dreibettzimmer in Zweibettzimmer mit integrierter Sanitäreinheit umgebaut. Der dadurch entstehende offene Innenraum wird in einen großzügigen Aufenthaltsbereich umgestaltet.
Im Erdgeschoss werden 2 Einzelzimmer behindertengerecht ausgestattet.

Insgesamt werden 9.600 m² Nutzfläche saniert.
Besondere Herausforderung dabei ist, dass alle Arbeiten unter laufenden Betrieb ausgeführt werden müssen. Sämtliche Sanitärinstallationen, Elektroinstallationen, Lüftung, Aufzugsanlage, Innentüren, Fußbodenbeläge und Malerarbeiten werden neu hergestellt. Der bestehende Fernwärmeanschluss wird adaptiert, die Heizungsverteilung, Heizungsverrohrung samt Radiotoren wird ebenfalls neu hergestellt.

In allen Geschossen wird eine brandschutztechnische Adaptierung vorgenommen:Einbau von neuen Brandschutztüren, Gliederung in einzelne Brandabschnitte, Neuinstallation der Brandmeldeanlage, Einbau von RWA in die oberste Geschossdecke beim Stiegenhaus sowie Erneuerung der Fluchtwege am Dach und neue Fluchtleitern an der Gebäudeaußenfassade.

Im Zuge dieser Generalsanierung soll die Nutzung des Traktes zwischen Wohnbereich und der baulich angrenzenden HTL verändert werden: 4 Klassenräume werden in diesem Bereich anstelle der dort befindlichen Büroräume und einem Teil des Speisesaales eingebaut.

Der Speisesaal des Internates wird dadurch verkleinert und ein nicht überdachter Lichthof geschaffen. Die Küche im Erdgeschoss sowie die vor einigen Jahren sanierte Gebäudeaußenfassade bleiben unverändert erhalten.

Nach Abschluss der Generalsanierung – erste Bauphase September 2017 ca. 160 Betten, Abschluss der Generalsanierung September 2018, insgesamt 303 Betten - werden Schülerinnen und Schülern zwischen  modern eingerichteten Einbett- und Zweibettzimmern, sowie in Studios mit Vorraum und komplett eingerichteter Wohnküche für 2 bis 4 Personen, wählen können.

Die ganze Entwicklung des OÖ. HEIMBAUVEREIN ist ein Beitrag zur Chancengleicheit.

Chancen – so die gängige Lehrmeinung – verteilen sich in der Natur per Zufall, Anpassung oder nach statistisch beschreibbaren Regeln. Menschliche Gesellschaften, die ein Verständnis von Demokratie und Gerechtigkeit entwickelt haben, empfinden mangelnde Chancengleichheit als ungerecht.
Bildung entscheidet über den Lebensweg des Einzelnen, aber auch über die Zukunft einer Gesellschaft „Wir bieten jungen Menschen in Ausbildung ansprechende und leistbare Wohnangebote – auch mit Verpflegung und Betreuung – am Ort Ihrer Ausbildung an“ war vor 60 Jahren das Bekenntnis der Gründer des OÖ. HEIMBAUVEREINS und ist über die Jahrzehnte bis heute Ansporn, das Angebot immer weiter zu verbessern und zu erweitern.

Die Generalsanierung des HANS WALLISCH HAUSES ist ein bedeutender Meilenstein der Erfolgsgeschichte des OÖ. HEIMBAUVEREINS



[1] Die Firma HABAU, mit Sitz in Perg (OÖ) ist ein jahrzehntelang erfolgreich gewachsenes, familiengeführtes Unternehmen und zählt heute zu den Top 4 der österreichischen Bauindustrie. Mit 4.237 Mitarbeitern/Innen (Mittelwert) hat die HABAU GROUP im abgelaufenen Wirtschaftsjahr 1,112 Mrd. Euro erwirtschaftet. (Quelle: Jahresabschluss per 31.3.2015).